Angst - Energiefresser


Angst

Bild unbekannt

Angst - Energiefresser der Lebenskraft von Freiheit, Freude und Spass im Leben.



Der Weg der Erfüllung in die Freiheit heisst, mich selber zu sein, selber zu entscheiden was mir wichtig ist und was unwichtig ist. Meinem Herzen folgen, ein sinnvolles Leben führen in dem ich meine Fähigkeiten erleben kann, meine Sehnsüchte sich erfüllen können die mein Herz berühren.
Gute Ratschläge gibt es viele wie ich meinen Ängsten ein „Schnippchen“ schlagen kann. Nur, meisten funktioniert das nicht.
Sie denken vielleicht, das ist ja recht und gut, aber ich habe trotzdem Angst.

Ich habe Angst vor Verlust, Angst vor Einsamkeit, Angst vor Verantwortung, Angst, dass ich den Anforderungen die an mich gestellt werden nicht erfüllen kann.

Ängste denen ich nicht ausweichen kann, die mich lähmen etwas dagegen zu unternehmen. Angst, dass das was ich mir mühsam aufgebaut habe verlieren könnte. Angst meine Freunde oder meinen Partner zu verlieren auch dann, wenn ich damit nicht mehr glücklich bin. Angst mich zu trennen, wieder alleine zu sein, Angst ohne Hilfe und Unterstürzung ein neues Leben zu beginnen. Angst zu wenig Geld zu haben, Angst mit Arbeit Geld zu verdienen. Angst in einen Arbeitsprozess zu gehen.

Woher kommen diese verflixten Ängste?

Die meisten Ängste erzeugen wir in uns selbst, da wir den Zugang zu unseren eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten verloren haben und uns deshalb machtlos und ausgeliefert fühlen.
Diese Gefühle entstehen schon in unserer Kindheit, in der Erziehung, aus den Erwartungen die Andere meinen sie seien wichtig für unser gedeihen. Wir entwickeln uns weg von unserem Wesen, von unserer Freiheit von unseren Fähigkeiten.

Jede Angst ist eine kraftvolle „Illusion“ und keine Wirklichkeit.

Die Energie dieser Illusion führt uns zu Vorstellungen, dass das Leben in den Ängsten besser ist als gar kein Leben, resp. ein Leben in dem man alles verliert.
Aus der Perspektive der Angst ist selbst eine Partnerschaft immer noch besser als die Möglichkeit einsam unter zu gehen.

Um unsere Ängste auflösen zu können sollten wir uns auf unser innere Kraft besinnen. Die Kraft in uns wieder zu spüren wie sie auf uns wirkt. Dazu ist es wichtig alle unsere Möglichkeiten und die Kraft unseres freien Willens bewusst zur Gestaltung unseres Leben einzusetzen.

Den Mut aufzubringen sich den Widerständen entgegen zu setzen und an seine eigenen Kräfte und Fähigkeiten zu glauben - „ich kann das“ - und sich nicht mehr von aussen beeinflussen zu lassen, wird behilflich sein die Illusion der Ängste aufzulösen.

Angstvoll in ungeliebten Situation zu verharren und die Illusion der Ängste zu pflegen ist nicht dienlich ein eigenes selbstbewusstes Leben zu führen. Die Illusion von „Sicherheit“ ist ein falscher Weg, nämlich den Weg unsere Ängste zu pflegen und zu nähren. Sicherheit gibt es nicht.



Abonnieren Sie meinen Newsletter



Wie komme ich jetzt aus meinen Ängsten heraus? Eine knifflige Frage!

Aus dieser Situation heraus zu kommen, dem Kreislauf der Angst zu entfliehen ist ein Prozess der nicht von heute auf morgen geschieht.
Zuerst muss ich mir klar werden, die Vergangenheit dort ruhen zu lassen wo sie ist. Vorbei und nicht veränderbar. Akzeptieren das was war, ok, aber von jetzt an will ich in die Gegenwart hinein gehen. Mich nicht mehr von den Gefühlen und Illusionen der Vergangenheit beeinflussen lassen.

Jedes mal wenn die Vergangenheit MICH einholt, klar daran denken „NEIN GEHÖRT NICHT MEHR ZU MIR“. Ich will frei sein und die unbändige Kraft in mir spüren, frei über mein Leben zu entscheiden. Meine Fähigkeiten die in mir sind erleben und umsetzen. Ich will ein Entscheider werden und Selbstbewusst durch das Leben gehen.

Egal in welcher Situation Sie sich befinden, das was Sie fühlen ist das was Sie aussenden und von ihrem Umfeld wahr genommen wird. Meistens ist das für Sie nicht dienlich!

Gerade in den Partnerschaften ist die Angst des Sicherheitsverlustes sehr gross und wird meistens aufrecht erhalten. Dies entwickelt sich zu einer Art „Gefängnis“, wird zur Gewohnheit und zerstört unsere Gefühle, macht Krank bis der Tod uns scheidet.

Wollen Sie das?

Wenn schon eine Partnerschaft sollte sie uns Freude bereiten, Inspiration geben für die Erfüllung unserer inneren Sehnsucht. Wenn sie uns lähmt, zerstört das unsere Lebensgeister. Das ist nicht dienlich!

Versuchen Sie Ihr Leben mit Mut und Motivation aufzubauen mit klaren Entscheidungen wohin der Weg gehen soll. Erinnern Sie sich an die Kraft der Gegenwart, dass Sie den Schlüssel und die Kraft der Veränderung in sich selbst tragen.

Alles könnte zu jeder Zeit auch ganz anders sein, denn ich bin der Gestalter meines Leben und niemand sonst!

Herzlichen Dank

Vielleicht, eventuell, es wäre möglich, aber ganz sicher!
Hannes Guggenbühl


Geschrieben: Oktober 2018
Veröffentlicht: 30.07.2018

>