Kunst


und Lebenskünstler

Hannes Guggenbühl


Als Mentor - Lebens-Begleiter, als Künstler der das Spiel des Lebens mit den Farben spielt, ist es mir wichtig authentisch zu sein. Ich bin so wie ich bin. Punkt! Ich muss nicht... kein wenn und aber. Ohne Religion und Firlefanz der esoterischen „Meister, den Lehren oder Gurus“.

Mein Wirken in dieser Welt


Die vielfältigen Selbsterfahrungen und Begegnungen, gaben mir die Möglichkeit und die Substanz Menschen beizustehen, die mit ihrem Leben nicht mehr klar kommen.
Nicht belehrend, nein im Gegenteil, den Menschen aufzeigen wie sie den Weg der eigenen Entscheidung, die eigene Freiheit finden können. Sofern sie bereit sind Veränderungen anzugehen.

Durch meine „Kunst“ den Menschen „Bilder“ zu malen die berühren könnten... Die Natur in ihrer Schönheit – den Menschen als Porträt im Diesseits und Jenseits, das Universum.

Das Spiel des Lebens


Mein früheres Leben als Unternehmer in der grünen Branche hat mich geprägt. Durch den Ausstieg bekam ich die Freiheit das zu tun was meinen Fähigkeiten, Wünschen und Sehnsüchten entspricht.
Abenteuer, Forschen, heraus finden was die Menschen treibt. In andere Kulturen reisen, Menschen kennen lernen, dem Spiel des Lebens begegnen.

Was macht mich einmalig und ist besonderes an mir?


Äh, ja eigentlich nichts, ausser alles was ich in meinem Leben erfahren durfte und darf.
Ich schaue niemals zurück! Das Geschwätz von gestern interessiert mich nicht. Jetzt ist der Tag. Alles andere ist uninteressant. Selbstbewusst, Eigenständig, Entscheider, absoluter Optimist, jederzeit Hilfsbereit, wenn mich jemand danach fragt.

Und was noch?


Meine Ausbildungen? Meine Lebebserfahrungen in dem Sinne, alles ausprobieren was dich interesseirt.

Menschen die mich unterstützt, begleitet und gefördert haben:

Hans und Mety Guggenbühl
Edwin Frech, Lehrer
R. Biondi, Schweisstechnik
Bernd Palmer, Elektronik
Edgar Gugenhan, Gartenbau Technik Uni Hohenheim
K. Schenk, Elektrotechnik
Otto Dürst, Werbung
Peter Wehrenberg, IT, Programierungg
Georg Paul Huber, meine spirituellen Lehr- und Wanderjahre
Monroe Institute in Virginia USA , Bewusstseinsforschung
Paul Jakob, Materialisation in Bilderform
Thomas Green Morton, Brasilien Materialisation
Harald Wessbecher, Akademie für Wesenspsychologie
Isolde Bauer, Künstlerin, Porträtmalerei, Las Vegas, USA
Barbara Schneider, Künstlerin

Andere Menschen können einem ja zeigen wie sie es gemacht haben. Heraus finden musst du es aber selbst ob das was sie dir erzählen, für dich dienlich und stimmig ist. Wissen entsteht in der Erfahrung und nicht aus Büchern oder was andere meinen es sei richtig und dir auf das Auge drücken wollen. (Massenstrom und Glauben entbindet dich vom eigenen denken.)

Liebevoll sich dem annehmen was man in das Leben zieht. Denn alles könnte ja auch ganz anders sein... In Zufriedenheit und Dankbarkeit.

Ich wünsche Ihnen eine liebevolle und friedliche Zeit
Hannes Guggenbühl

PS: Mein Lesestoff finden Sie hier... Viel Spass beim lesen!